Urlaub

Art. 37 Urlaub für eine Schülerin oder einen Schüler (Art. 211 SchG)
a) Grundsätze

1. Einer Schülerin oder einem Schüler kann ein Urlaub gewährt werden, wenn stichhaltige Gründe vorliegen. Berücksichtigt werden dabei nur hinreichend nachgewiesene Gründe, die in Ausnahmefällen Vorrang vor der Schulpflicht haben können, namentlich:
   a) ein wichtiges familiäres Ereignis;
   b) eine wichtige religiöse Feier oder das Ausüben einer wichtigen religiösen Handlung;
   c) eine wichtige Sportveranstaltung oder künstlerische Veranstaltung, an der die Schülerin
       oder der Schüler aktiv teilnimmt;
   d) an der Orientierungsschule ein Praktikum, eine Prüfung oder eine andere Veranstaltung im Zusammenhang mit der Berufswahl, sofern dies nicht        ausserhalb der Schulzeit stattfinden kann.

2. Unmittelbar vor oder nach den Schulferien oder einem Feiertag wird grundsätzlich kein Urlaub gewährt, ausser aus einem der Gründe nach Absatz 1.

Art. 38
b) Verfahren

1. Das Urlaubsgesuch muss rechtzeitig im Voraus, spätestens, wenn der Grund bekannt ist, in schriftlicher Form bei der Schulleitung eingereicht werden. Das begründete Gesuch wird gegebenenfalls mit Unterlagen belegt und von den Eltern unterzeichnet.

2. Im Gesuch wird angegeben, wie viele Kinder betroffen sind und in welchem Schuljahr sie sich befinden. Sind von einem Gesuch sowohl Schülerinnen und Schüler der Primarschule wie der Orientierungsschule betroffen, so ist ein gemeinsamer Entscheid der Schulleitungen erforderlich.

3. Der Entscheid wird den Eltern schriftlich mitgeteilt.

4. Die Eltern tragen die Verantwortung für die Urlaube, die sie für ihre Kinder beantragen, und sorgen dafür, dass die Lernprogramme weitergeführt werden. Auf Verlangen der Schule holen die Schülerinnen und Schüler den Stoff und die verpassten Prüfungen nach. Überlagert sich der Urlaub mit einer ordentlichen Prüfungsperiode, so müssen besondere Massnahmen getroffen werden.

5. Über Urlaube von vier Wochen oder länger entscheidet die Direktion (Amt für deutschsprachigen obligatorischen Unterricht).


Art. 40
Absenzen auf Veranlassung der Eltern (Art. 32 SchG)

1. Bleibt eine Schülerin oder ein Schüler auf Veranlassung der Eltern ungerechtfertigt der Schule fern oder trifft sie oder er wiederholt verspätet zum Unterricht ein oder wurde ein Urlaub gestützt auf unwahren Angaben gewährt, so verzeigt die Schulleitung die Eltern beim Oberamt.

Bemerkung: Schülerinnen und Schüler haben kein Anrecht auf Freitage, welche sie ohne Angabe von Gründen beziehen können, wie dies im Kanton Bern der Fall ist. Die vollständigen Gesetzesartikel (Art 37-41) finden Sie im Reglement zum Schulgesetz (SchR) vom 19.04.2016.


Absenzen in der Schule ABGRU
Krankheit, Arztbesuch, Dispensen Sport

1 Bei Absenzen von Schülerinnen und Schülern infolge Krankheit wird die Anzahl Halbtage erfasst. Kurzfristige Absenzen sind durch die Eltern so rasch als möglich telefonisch bei der Lehrperson zu melden. Bei Krankheit von mehr als vier aufeinanderfolgenden Tagen wird ein Arztzeugnis verlangt.

2 Arzt-/Zahnarztbesuch: Wir bitten die Eltern, Arzt- und Zahnarztbesuche nach Möglichkeit ausserhalb der Schulstunden zu vereinbaren. Lässt es sich nicht anders einrichten, muss die Lehrperson, deren Unterricht betroffen ist, vorher informiert werden. Eine schriftliche Bestätigung des Termins muss vorgewiesen werden (z.B. Terminzettel).

3 Alle Absenzen, für welche nicht innert nützlicher Frist eine Entschuldigung vorgelegt wird, gelten als unentschuldigt. Von sportlichen Aktivitäten ärztlich dispensierte Schülerinnen und Schüler sind grundsätzlich unterrichtspflichtig. Allfällige Dispensen sind der Klassenlehrperson abzugeben.

Formular Urlaubsgesuch:

      formurlaub

Schülerseiten

kkreis Unter diesem Titel  werden hier Seiten  für unsere Schüler und Schülerinnen verlinkt. Die Seiten bieten Möglichkeiten zur Vertiefung von Unterrichtsthemen.

>>> weiterlesen

Seiten für Eltern

eltern Unter diesem Titel  werden hier Seiten  für Eltern aufgelistet. Inhalte sind: Betreuungsangebote, Erziehungsfragen, Partnerschulen, und Bildungspolitik.

>>> weiterlesen

Freizeit & Aktivitäten

freizeit Unter diesem Titel  werden hier einige  Freizeitangebote (wie Sport, Musik, Jugendarbeit) aus der Region für Schülerinnen und Schüler verlinkt.

>>> weiterlesen

Fachstelle fri-tic

hostedby fritic 2fri-tic, das freiburger Kompetenzzentrum für die Integration von Medien, Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in den Unterricht.

>>> weiterlesen